Liebe Leserin, lieber Leser,

 

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.

 

So heißt es im 1. Johannesbrief 4,16.

Vom 19.-23. Juni 2019 findet der Deutsche Evangelische Kirchentag vor unserer Haustür in Dortmund statt.

[Pol] Trotz der Baumaßnahmen im Johannes-Buxtorf-Haus finden die Veranstaltungen des Ev. FrauenForums weiterhin um 19.00 Uhr statt.
Hier noch einmal die nächsten Termine.

[Pol] Nach den Sommerferien gibt es wieder ein Betreuungsangebot für die ganz Kleinen unter 3 Jahren. Mittwochs treffen sich Eltern mit ihren Kindern von 9.30—11.30 Uhr im Johannes-Buxtorf-Haus. Unter der Leitung von Sabrina Klingauf knüpfen die Kleinen erste Kontakte zu anderen Kindern.

[Pol] Bereits zum 8. Mal fand auf den Plätzen des Evangelischen Südkamener Boulevereins „Boule am Bux“ das 2011 von Pastor Karl-Ulrich Poth ins Leben gerufene Kirchenkreisturnier statt.

Die Maxikinder des Kindergartens der Henri-David-Straße konnten es freitags gar nicht erwarten, dass es losging. „Frau Laicht, Frau Laicht: Wir wollen tanzen, wir möchten lachen, albern und wir möchten unseren Glücksmoment der letzten Tage erzählen und ins Glückstagebuch malen.“

Unter dem Thema 'Update - Methoden in der Kinder- und Jugendarbeit' fand vom 30. Mai bis 02. Juni 2018 die diesjährige Mitarbeiterschulung für langjährige Ehrenamtliche der Ev. Jugend Kamen statt. In der Alten Landschule Nottuln erlebten wir dreieinhalb abwechslungsreiche und kurzweilige Tage.

In alle Welt ...

 

Richten wir uns nach Mat. 28.: „Gehet hin in alle Welt und …“ und verreisen wir zu Pfingsten - in alle Welt.
Keiner zuhause, keiner zur Kirche, keine Nacht der Offenen Kirchen.
Keine Feier zum Geburtstag der Kirche, kein Angebot und, so scheint‘s, auch keine Nachfrage.
Auch: Am Pfingstgottesdienst kein Presbyter zur Lesung *).
Also: schöne Ferien, gute Nacht, sanfte Ruhe!
Aber: Der Text in Mat.28 geht bekanntlich noch weiter !
Zugegeben: Alles etwas bissig, aber leider wahr!

DoVo

 

*) Hatte Dagmar Krems doch recht in ihrem Leserbrief - (siehe Gembrief Feb.18).

[Suk] Die Evangelische Kirche von Westfalen will es wissen: Warum treten Menschen aus der Kirche aus? Und was hält Menschen in ihrer Kirche? Eine Umfrage unter Mitgliedern und Ausgetretenen soll Antworten auf diese Fragen bringen. Ab sofort können sich alle Interessierten an der Online-Studie www.kirchenstudie.de beteiligen.

[Suk] Von 1968 bis 1974 war Edgar Gebhardt im Presbyterium unserer Kirchengemeinde tätig. Er übernahm Verantwortung in mehreren Ausschüssen und leitete umsichtig die Geschicke unserer Gemeinde.
Unvergessen bleibt sein unermüdliches Engagement für die Gemeindeglieder und seine sympathische und aufrechte Art.
Zudem war Edgar Gebhardt ein treues Mitglied im Ev. Männerforum. Wir sind ihm sehr dankbar.

Ein Jahr mit verschiedenen Aktivitäten, Vorträgen und einem Dreitagesausflug in den Harz, ist nun vorüber. Am Donnerstag, den 7. Dezember 17 hat der Frauentreff am Abend auf der diesjährigen Weihnachtsfeier das Jahr ausklingen lassen.

Halil Yildiz spendet für die Ev. Kinder- und Jugendstiftung und den Förderverein des Katholischen Familienzentrums „Heilige Familie

Am Sonntag, dem 21. Januar 2018, findet in der Pauluskirche ein Kantate-Gottesdienst statt. Am Ende der Epiphaniaszeit ist das Thema der Bach-Kantate BWV 65 „Sie werden aus Saba alle kommen“ noch einmal die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland, die dem neugeborenen Jesus als Geschenke Gold, Weihrauch und Myrrhe bringen. Kombiniert wird das Werk mir Chorälen aus Bachs Weihnachtsoratorium sowie einer Motette des Engländers Henry Purcell.

Wieder einmal haben wir einen neuen Hingucker auf unserem kleinen, aber feinen Friedhof in Lerche.
Unser Streben war seit langem, den Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Kamen irgendwie namentlich zu benennen.

[hdr] Eine Gruppe des Männerforums machte sich auf den Weg zum Pop-Oratorium „LUTHER“ nach Halle (West.).