elsavnek      

Hallo liebe Gemeinde,

 

mein Name ist Elsa van Nek und ich bin 19 Jahre alt.

Nach meinem bestandenen Abitur mache ich nun

ein freiwilliges soziales Jahr in der Kirchengemeinde Kamen.

 

Deshalb möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Ich bin in dieser Gemeinde getauft und konfirmiert worden

und fühle mich schon lange als ein Teil von ihr.

Diese Verbundenheit drückt sich zum Beispiel durch
jahrelange Teilnahme und Mitarbeit an der KinderBibelWoche

aus. Bereits als Kind konnte ich mich für Bibelgeschichten,

Gottesdienste und Lieder in der Kirche begeistern lassen und

bot dementsprechend meine Hilfe als Mitarbeitende an.

 

In meinem Fsj möchte ich diese Erfahrungen weiter ausbauen

und die Gemeinde von einer neuen Seite kennenlernen.

Ich erhoffe mir, vielen von Ihnen im Laufe des Jahres zu begegnen.

 

Bis bald, Elsa. 

[Suk] Freuet Euch, dass Eure Namen bei Gott aufgeschrieben sind!
So lautete das Thema des Tauferinnerungsgottesdienstes, den das Familienzentrum Kämerstraße, der Kinderchor und Pfarrer Suk vorbereitet haben.

45 gut gelaunte Katechumeninnen und Katechumenen und das 16-köpfige Betreuerteam kehrten Ende Juli von der zweiwöchigen Konfi-Fahrt in Dänemark zurück.

Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen.

Ps 38,10 E

Infos und Anmeldungen sind ab dem 04. Oktober 2018, 17 Uhr im JugendCafé, Schwesterngang 4 möglich.

Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann. (Offenb. d. Joh. 21, 2)

[Die] Am 11.11.2018 feiern wir unter Mitwirkung des Diakonieausschusses unserer Gemeinde sowie des Beratungszentrums der Diakonie Ruhr-Hellweg und anderer diakonischer Bereiche unseren jährlichen Diakoniegottesdienst.
Er steht unter dem Moto der Woche für das Leben
Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind! „Schwangerschaft und Pränataldiagnostik“. Die sich daraus ergebende Frage nach dem Wert des Lebens mit Behinderung wird in den Blick genommen.

Sonntag, 11.11.2018, 10 Uhr, Pauluskirche

Herzliche Einladung.

 diakonie

 

[Suk] Über zwei Jahrzehnte arbeitete Alfred Westerholz im Redaktionsteam des Gemeindebriefes „Der Schiefe Turm“ mit. Vor einigen Wochen hat er angezeigt, dass er nicht mehr mitarbeiten möchte - es ist genug, hat er gesagt, denn alles hat seine Zeit.

 

Wir danken Alfred Westerholz für seine beständige Mitarbeit, seine kritischen Anmerkungen zur Gemeindearbeit, aber auch seine innovativen Ideen nicht nur in der Gemeindebriefredaktion.

 

Wir als Redaktionsteam waren schon ein wenig traurig, dass er uns als langgedienter Presbyter, Ideengeber und Artikelschreiber verloren geht.

 

Wir wissen, dass er uns in Gottesdiensten und bei anderen Gemeindeveranstaltungen begleiten wird und kritsch im positiven Sinn dabei bleiben wird.

 

Danke Alfred - für die vielen Jahre mit Dir. 

awesterholz

Samstag, 17.11.2018, ab 15 Uhr: Spielenachmittag mit den Spielenarren im Neuen Gemeindehaus!

 

ab 18 Uhr: Werwölfe-Runde.

Am Samstag, dem 10. November, 19.30 Uhr, werden Kantorei und Kammerchor der Gemeinde zusammen mit Solisten und der Neuen Philharmonie Westfalen Mozarts Requiem d-moll KV 626 zur Aufführung bringen.

Am Ewigkeitssonntag, dem 25. November, 17.30 Uhr, erklingt in der Pauluskirche Kammermusik für Oboe, Violinen und Orgel. Auf dem Programm stehen Triosonaten von Corelli und Händel, Musik für Oboe und Orgel von Joseph Rheinberger; Texte zum Thema „Tod und Ewigkeit“ runden das Programm ab.

 

Es musizieren Anne Sabine Volk (Oboe), Fenja Rasche, Alexander Muthmann (Violinen) und Kirsten Schweimler-Kreienbrink (Orgel).

 

Der Eintritt ist frei (Kollekte am Ausgang). Wir laden herzlich ein!

[Suk] Geschmeckt hat die Waffel unserem Baukirchmeister Max Pasalk als er und Pfarrer Suk die Mitarbeitenden des „Ambulant Betreuten Wohnens“ in Kreis Unna im Anbau an der Lutherkirche besuchten.
Nach einiger Zeit ist nun die neue Küche fertiggestellt.

Traditionsverbunden zeigte sich das Evangelische Männerforum in der Erntezeit.
Dabei wird das Einbringen des letzten Heufuders gefeiert.
Die Mitglieder des Männerforums brachten die Erntekrone aus Lerche mit einem Umzug durch die bäuerliche Landschaft in die Kapelle Lerche, wo Pastor Poth den Erntedankgottesdienst hielt.

[Die] Am letzten Sonntag im Kirchenjahr begehen wir evangelischen Christen den Ewigkeitssonntag. In einem Abendmahlsgottesdienst unter Mitwirkung der Kantorei (in der Pauluskirche) wird der Verstorbenen des abgelaufenen
Kirchenjahres gedacht, und die Namen der Verstorbenen werden verlesen und Kerzen für sie angezündet.

 

Gottesdienste finden statt in allen Predigtstätten der Kirchengemeinde Kamen.

[Ka] Bei der diesjährigen Septemberveranstaltung fuhren die Frauen des Ev. FrauenForums zur Ökologiestation nach Bergkamen-Heil. Unmittelbar am Südrand der Lippeaue, einer der bedeutendsten Naturlandschaften der Region, arbeiten hier seit 1995 verschiedene Organisationen des Natur- und Umweltschutzes unter einem Dach. Michael Bub vom Umweltzentrum führte die Frauengruppe über das Gelände und referierte kurzweilig und kompetent über die Entstehungsgeschichte und aktuelle Arbeitsbereiche. Pflanzenkläranlage, Anlagen zur Regenwassernutzung, Bauerngarten, Bienenlehrpfad, Erlebnisteich und der naturnahe Spielbereich machten deutlich, wie sich der schonende Umgang mit der Natur gestalten lässt. Eine gelungene Veranstaltung, bei der alle Frauen Neues und Interessantes erfahren konnten.

 

GB Logo

 

Emilia Smechowski : Wir Strebermigranten
Integraton, Assimilaton, Heimat, was ist das für uns?

Eine Buchbesprechung von Gudrun Böker

Die Andachten finden ab September immer donnerstags statt:
Taizé-Gebet in der Pauluskirche
Wir laden herzlich zu den diesjährigen Taizé-Andachten ein.

[Pol] Trotz der Baumaßnahmen im Johannes-Buxtorf-Haus finden die Veranstaltungen des Ev. FrauenForums weiterhin um 19.00 Uhr statt.
Hier noch einmal die nächsten Termine.