Sonntagspredigt am 10. Sonntag nach Trinitatis:

 

Pfarrer Klaus Dieter Suk

 

Auszug aus einem Artikel in „UNSERE KIRCHE“

[Wz] Die ostdeutschen Theologen Friedrich Schorlemmer und Christan Wolff kritisieren die Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum. Die diversen Kirchentage in Mitteldeutschland, seien zu einer grandiosen Selbsttäuschung geworden. Es sei trotz Mammutprogrammen versäumt worden, „die Krise der Kirche in unserer verweltlichten Gesellschaft offen anzusprechen“.

[Wz] Wir feiern 500-Jahre-Reformation, seit einem Jahr. - Hm, was feiern wir da eigentlich?

(von Jutta Karrasch)

Das Leben ist oft ganz schön kompliziert und anstrengend. Wir lernen jeden Tag dazu, erweitern unseren Horizont, akzeptieren, was uns gestern noch unmöglich schien.

Im letzten Gemeindebrief wurde hinter die Überschrift „Ehe für alle“ ein Fragezeichen gesetzt.
Dieses Fragezeichen ist sicher als Provokation zu verstehen; denn die Ehe für Menschen, die diese Lebensform wählen, ist vom Bundestag beschlossene Sache. Eine Diskriminierung nach sexueller Prägung soll es nicht mehr geben.

[DoVo] Haben Sie etwas mitgenommen aus unseren Lutherartikeln?
Prüfen Sie sich!

Die Umweltberaterin der Verbraucherzentrale verteilt aktuell kostenlos Saisonkalender und herbstliche Rezepte - und weisst auf den Klimaschutzaspekt bei heimischen Lebensmitteln hin. Jutta Eickelpasch: "Was hat wann Saison? Was wächst bei uns? Leider ist vielen Verbrauchern
ein Grundwissen verloren gegangen, weil alles das ganze Jahr zu kaufen ist und die wenigsten noch selber Obst und Gemüse pflanzen."

Als musikalischer Beitrag zum Reformationsjubiläum führen die Chöre unserer Kirchengemeinde gemeinsam mit SängerInnen aus dem Kirchenkreis Velbert-Niederberg und Solisten in Zusammenarbeit mit der Neuen Philharmonie Westfalen die als „Lobgesang“ bekannte Sinfonie-Kantate op. 52 von Felix Mendelssohn Bartholdy auf.

Alles begann Anno 1977. Da bekamen etwa 200 Mütter des evangelischen Kindergartens Nord eine Einladung von Pastor Schreier. Etwa 30 Frauen erschienen und entschieden nach gemeinsamer Beratung, sich einmal im Monat zu treffen.

Am So., 13. August 2017 feierten die Eheleute Friedhelm und Brunhilde Schmidt im Joh.-Buxtorf-Haus Südkamen, ihre Diamantene Hochzeit im Rahmen eines Gottesdienstes den Pfarrer Klaus-Dieter Suk hielt. Der Posaunenchor Kamen-Mitte begleitete musikalisch zur Freude des Paares.

Wieder einmal haben wir einen neuen Hingucker auf unserem kleinen, aber feinen Friedhof in Lerche.
Unser Streben war seit langem, den Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Kamen irgendwie namentlich zu benennen.

So., 08. Oktober 2017, 10 Uhr, Pauluskirche


Pfarrer Brandhorst und Suk haben einen sogenannten „Filmgottesdienst“ zum Thema „Glauben“ vorbereitet.

Wir laden herzlich zu den diesjährigen Taizé-Andachten ein.

Weiterhin findet dieses Angebot regelmäßig jeden vierten Mittwoch im Monat um 19 Uhr, etwa neunmal im Jahr, statt.

[hdr] Eine Gruppe des Männerforums machte sich auf den Weg zum Pop-Oratorium „LUTHER“ nach Halle (West.).