Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft,
und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

Hebr. 11,1

 

[Suk] Am 11. Mai 2018 um 11.00 Uhr wird das neue Diakonie-Kaufhaus
Kaufnett BAMBINI - Secondhand für die junge Familie -
feierlich eröffnet. Im Moment sind alle Mitarbeiter auf Hochtouren damit beschäftigt, die neuen Verkaufsräume im Edelkirchenhof 1 einzurichten.

Am 24. Juni 2018 wollen wir in unserer Gemeinde das Fest der Jubel-, Gold- und, Silberkonfirmation feiern. Alle 1943, 1948, 1953, 1958, 1968, 1993 Konfirmierten sind herzlich eingeladen.

 

Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro, Schwesterngang 1, Telefon: 1 00 49 an.

[Pol] Bei den diesjährigen Vorstandswahlen des Kirchlichen Bauvereins Südkamen wurden die 1. Vorsitzende Adelheid Pollack und der Schatzmeister Michael Fahrenholz für weitere 4 Jahre bestätigt. Zur 2. Vorsitzenden wurde Irmhild Bonde gewählt.

 

Fastenaktion der Evangelischen Kirche „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“

 

Wir blicken mit Freude auf die diesjährige Fastenaktion in unserer Gemeinde zurück.

 
7wochen2018 01 

Liederabend im Kamener Gemeindehaus

[Suk] Ein ungewöhnliches Programm in Form eines dreiteiligen Liederabends und unter dem Namen „Mehr als nur ein Lied“ findet am 12. Mai um 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Kamen statt.

[Pol] Die Jahreshauptversammlung des Ev. Boulevereins „Boule am Bux“ bestätigte den Vorstand für weitere zwei Jahre.

go4peace2018  Weitere Infos:
Pfr. M. Wacker
Tel. 02307 - 964370
Mobil: 0172 - 5638432
 

Jesus sagte noch einmal zu ihnen: „Friede sei mit euch! Wie mich Gott gesandt hat, so sende ich euch.“ (Joh 20, 21)

Zum zweiten Mal trafen sich die „Spielenarren“ im Gemeindehaus.
Gemeinsam ging es ans Ausprobieren von neuen Spielen. Beim ersten Treffen im Januar begrüßte Pfarrer Dietrich die Runde im Namen der Kirchengemeinde. Er warb dafür, dass viele Gemeindeglieder dieses Angebot für sich neu entdecken sollen.

 

Beim zweiten Treffen im Februar erfüllte sich dieser Wunsch: bis zum Abend wurde an den Tischen fleißig gespielt. Wie immer schloss der Spieltag mit einer Runde „Werwölfe“, ein Spiel, das besonders bei den jugendlichen Spielefans gut ankommt.

[Ka] Was machen die Presbyter der Evangelischen Kirchengemeinde in Kamen eigentlich? Die Antworten darauf sind so vielfältig wie es auch die Presbyter sind. Jede und jeder von ihnen ist immer gern bereit, Fragen zu seinem Engagement und seiner Arbeit für die Gemeinde zu beantworten.

 

Da bedarf es keines Leserbriefes, der dazu noch impliziert, es seien wohl reichlich viele, und von ihnen sehr wenig zu sehen.

Wir suchen zum 01.09. eine neue Mitarbeiterin oder einen neuen Mitarbeiter
im Diakonischen Jahr/Freiwilligen Sozialen Jahr

[Suk] Die Evangelische Kirchengemeinde Kamen trauert um ihren Presbyter und stellvertretenden Vorsitzenden des Ev. Männerforums ALFRED WEBER.
Von 2012 an war er als Presbyter in der Gemeindeleitung tätig. Schwerpunktmäßig hat er im Personalausschuss und im Ausschuss für Gemeindeentwicklung mitgearbeitet. Er war mehrere Jahre im Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises tätig.
Außerdem übernahm er Verantwortung im Vorstand des Ev. Männerforums Kamen. Alfred Weber bleibt uns als bekennender Christ in sehr guter Erinnerung. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

75 Katechumeninnen und Katechumenen aus Heeren, Methler und Kamen-Mitte nahmen in zwölf
Mannschaften am Turnier teil, hatten viel Spaß und erlebten spannende Spiele in einer eher unbekannten Sportart. Viele spielten das erste Mal Indiaca. Das Indiacaturnier fand bereits zum 13. Mal statt.

 

[Suk] Zum zweiten Mal hatte die Kirchengemeinde zu einem Neujahrsempfang eingeladen.
Der Tag begann mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Pauluskirche, den der Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrer Klaus-Dieter Suk, hielt. Im Mittelpunkt der Predigt stand das Wort 2. Kor 12, 9: „Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.“

 

Die Abfolge der Stationen der Reise liest sich wie ein umfassender Katalog der gesamten Sehenswürdigkeiten der Insel. Auf dem Wunsch-Programm stehen neben Taormina,Catania, Céfalu, Agrigento, Palermo, Monreale, Enna, Noto, Agrigent, Erice, Marsala, Trapani, Insel Mozia, Syracus und … natürlich auch der Ätna. Wer möchte kann sogar bis an den Kraterrand gelangen – vorbehaltlich natürlich, dass er nicht gerade unruhig ist und die Sicht dies ermöglicht.