Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Frauenhilfe Nord-West

Herzlich willkommen auf der Internetseite unserer Frauenhilfegruppe!

 

 

Herzliche Einladung an alle, die an unseren Nachmittagen in gemütlicher Runde teilnehmen möchten.
Sie finden statt am 2. Mittwoch eines Monats um 15 Uhr im Gemeindehaus, Schwesterngang 1.

 

Ansprechpartner:

Fr. Vittinghoff (Tel. 10082), Fr. Schürhoff (Tel. 10606), Fr. Buchner (Tel. 283240).

Begleitet wird die Gruppe von Pfarrer Brandhorst und Pfarrer Suk.

 

Monatsspruch für Juni

          Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. (Apostelgeschichte 5, 29)

Wochenspruch für die Woche vom 20. bis 26. Juni:

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. (Lukas 19,10)
 

Am 30. Mai begann die Trinitatiszeit. Wir spüren, dass Gott umfassender ist, als wir es begreifen können.
Gerade auch in der noch immer einschränkenden Situation, in der wir uns befinden, ist Gott uns nah. Manchmal spüren wir ihn als etwas Begeisterndes, manchmal tröstet er uns und manchmal spüren wir seine Liebe. Niemand ist von seiner Liebe ausgeschlossen. Dieses Wissen wird uns auch in der nächsten Zeit helfen. 

 Bleibt behütet!

 

-Aktuelles-

Durch die Neugestaltung der Gemeinde-Internetseite ändert sich auch das Gesicht dieser Seite zu ihrem Vorteil. Mit dem Ende der Coronazeit lassen wir die Rückblicke auf Veranstaltungen aus vergangenen Jahren hinter uns und freuen uns, demnächst mit neuen Einladungen und Hinweisen auf Aktionen diese Seite zu füllen.

Aktuell "kämpfen" wir wohl alle mit der sommerlichen Hitze. Da sind gute Verhaltensmaßnahmen gefragt, die unser Wohlbefinden sichern.

Sieben gute Tipps dafür gibt uns die Bibel:

1. Viel trinken- Aber tagsüber möglichst keinen Alkohol! Zum Glück kann nicht jeder aus Wasser Wein machen, wie Jesus es tut in Johannes 2,1-12

2. Auf freiem Feld übernachten-wie zum Beispiel Jakob in Mose 28,10-22

3. Die Füße mit Wasser kühlen-wie es Jesus für seine Jünger tat in Johannes 13,1-20

4. Schatten suchen, Teil 1-Im Bauch eines Wals soll es zum Beispiel schattig sein. So erlebt es der Prophet Jona (Jona 2)

5. Schatten suchen, Teil 2-Wer rechtzeitig eine Staude pflanzt, kann deren Schatten nutzen. Auch davon weiß Jona zu    erzählen (Jona 4)

6. Essen und Trinken in der Abendkühle-Jesus hat es getan mit seinen Jüngern, noch am Abend seiner Verhaftung (Markus 14,12-24)

7. Und sich durchpusten lassen!-Zum Beispiel vom Heiligen Geist, wie es zu Pfingsten war (Apostelgeschichte 2,1-13)

Liebe Frauenhilfe-Schwestern, mit diesen Tipps bekommen wir sicherlich einen kühlen Kopf und gute Ideen, wie wir mit dem Wetter umgehen sollen. Damit der Sommer noch schöner genossen werden kann.

Eine gute Sommerzeit wünschen Euch Herma Vittinghoff, Helga Schürhoff und Gisela Buchner.

BLEIBT BEHÜTET!

..................................................................................................................................................................................................................................

- RÜCKBLICK auf Vergangenes-

Am Sonntag, den 13. Juni, konnten wir im Rahmen des 2. Westfälischen Orgeltages auf digitalem Weg an einem Gottesdienst und einem Orgelkonzert teilnehmen. Unter dem Motto "Hört, so werdet Ihr leben"steuerten Orgeln aus vier Kirchen des Kirchenkreises die Musik zum Gottesdienst bei, die Predigt hielt Superintendent Dr. Karsten Schneider. Ebenso digital war das Konzert "Vier Orgeln- acht Hände und acht Füße" zu hören, das Beiträge aus unserer Pauluskirche, der Friedenskirche in Bergkamen, der Stadtkirche in Unna und der Stiftskirche in Fröndenberg enthielt. Wirklich sehens- und hörenswerte Beiträge!

Gottesdienst und Konzert sind auch im Nachhinein auf dem Youtube-Kanal des Kirchenkreises und auf der Seite www. evangelisch-in-unna.de veröffentlicht.

Schaut mal nach! Es lohnt sich!

 

......................................................................................................................................................................................