Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Markus-Passion von R. Keiser und J.S. Bach

APR
07

Markus-Passion von R. Keiser und J.S. Bach


Datum Freitag, 7. April 2023, 17:00 Uhr
Standort Pauluskirche, Kirchplatz 1, 59174 Kamen
Mitwirkende
Solisten, Ev. Kantorei, Barockorchester Caterva Musica, Leitung Raphaël Arnault
Preis
18€/10€

Markuspassion von Reinhard Keiser in Bachs Bearbeitung (Weimar 1713)

Solisten NN
Ev. Kantorei Kamen
Barock-Orchester Caterva Musica
Leitung: Raphaël Arnault

Am Karfreitag 1713 erklang am Weimarer Hof unter der Leitung von Johann-Sebastian Bach eine Markuspassion. Wer dieses Werk komponiert hat, ist heute umstritten. Früher wurde das Stück dem Hamburger Opernkomponist Reinhard Keiser zugeschrieben. Heute ist man sich nicht mehr so sicher. Was aber sicher ist, ist dass kaum ein anderes Werk eines Zeitgenossen Bach so häufig und intensiv beschäftigt hat. Dass er dieses Stück hochgeschätzt hat, beweisen uns mindestens drei Aufführungen unter seiner Leitung.

Die Markuspassion ist kompakter als die berühmten Johannes- und Matthäuspassionen von Bach. In kurzen und intensiven Sätzen wird das Drama zusammengefasst, um einen sehr starken Eindruck zu hinterlassen.

310 Jahren nach der ersten Aufführung unter Bachs Leitung wird das Stück wieder am Karfreitag in der frisch renovierten Pauluskirche mit namhaften Solisten, dem Barock-Orchester Caterva Musica und der Ev. Kantorei Kamen erklingen.