Kirsten Schweimler-Kreienbrink

erhielt ihre erste musikalische Ausbildung an der Jugendmusikschule des Kreises Neuss bei Franzjosef Franzen. Nach dem Abitur studierte sie in der Abteilung evangelische Kirchenmusik an der Musikhochschule Köln; Abschluss mit dem A-Examen Kirchenmusik 1988 und der Künstlerischen Reifeprüfung Orgel 1991.

Von 1987 bis 2007 war sie Kantorin in Wuppertal-Langerfeld; von 1992 bis 2005 außerdem Kreiskantorin im Kirchenkreis Barmen. Seit 1995 leitete sie den regionalen Ausbildungslehrgang für nebenberufliche Kirchenmusiker in Wuppertal.

Zu Orgelkonzerten reiste sie u. a. nach Fürstenwalde (Dom), Bad Homburg, Bergisch Gladbach, Grevenbroich, Lindau, Lippstadt, Mülheim, St. Augustin. Ein umfangreiches Programm mit verschiedenen Duo-Partnerinnen (Flöte, Oboe, Violoncello) rundet ihr Repertoire ab.

Seit 1. Oktober 2007 ist Kirsten Schweimler-Kreienbrink Kantorin in Ev. Kirchengemeinde Kamen. Ihre Tätigkeit umfasst den Organistendienst an der Luther- und Pauluskirche, die Leitung der beiden Kinderchöre, der Jugend- und Erwachsenenkantorei und des Kammerchors sowie die Durchführung einer umfangreichen kirchenmusikalischen Veranstaltungsreihe mit jährlichen Oratorienaufführungen – regelmäßig auch in Zusammenarbeit mit der Neuen Philharmonie Westfalen, Kantatengottesdiensten, a-cappella-Konzerten, Kindermusicals, Kammermusik, Orgelmusiken u. v. m..