Zum zweiten Mal trafen sich die „Spielenarren“ im Gemeindehaus.
Gemeinsam ging es ans Ausprobieren von neuen Spielen. Beim ersten Treffen im Januar begrüßte Pfarrer Dietrich die Runde im Namen der Kirchengemeinde. Er warb dafür, dass viele Gemeindeglieder dieses Angebot für sich neu entdecken sollen.

 

Beim zweiten Treffen im Februar erfüllte sich dieser Wunsch: bis zum Abend wurde an den Tischen fleißig gespielt. Wie immer schloss der Spieltag mit einer Runde „Werwölfe“, ein Spiel, das besonders bei den jugendlichen Spielefans gut ankommt.

Weiter geht es mit Spielenachmittagen am 24. März, 28. April und 19. Mai. Dabei gibt es als besondere Aktion zusätzlich zum freien Spielen jeweils ein Turnier zu einem modernen Kartenspiel. Mitmachen kann jeder, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Carola Dietrich

 

snarren01